Der Kernpunkt der Markenidentität ist die Markenphilosophie. Sie gibt „die Idee, den Inhalt und die zentralen Eigenschaften einer Marke in Form eines plastischen Markenleitbildes wieder“ (Meffert et al. 2002, S. 52) und stellt die gedankliche Konzeption im Sinne eines genetischen Programms der Marke dar (vgl. Kapferer 1992, S. 111, nach Meffert et al. 2002, S. 52). Bei der Formulierung der Markenphilosophie sollten die Kernkompetenzen der Marke, die mit ihr verbundenen Visionen, die grundlegenden Wertvorstellungen und Ziele in Vordergrund gestellt werden. Außerdem ist es von besonderer Bedeutung auch das Verhältnis der Marke zu den wichtigsten internen und externen Bezugsgruppen zum Ausdruck zu bringen. Aufbauend auf den Arbeiten von Aaker (1996) werden die einzelnen Komponenten der Markenidentität zu vier Kategorien zusammengefasst und sollen kurz vorgestellt werden.

-> Hier geht es weiter mit der “Produktdimension der Markenidentität”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.